Daten zeigen einen Zusammenhang zwischen Aktivität und Glück

Daten zeigen einen Zusammenhang zwischen Aktivität und Glück

Daten
Kopiert!
Processed with VSCOcam with hb2 preset

Was ist der Schlüssel zum Glücklichsein? Einige Menschen scheinen genetisch eher dazu veranlagt, glücklich zu sein. Andere hingegen sind glücklich aufgrund eines Zusammenspiels positiver Umweltfaktoren. Doch können wir auch dann glücklich sein, wenn die Umstände nicht unbedingt rosig sind? Die Ergebnisse einer Umfrage mit etwa 8.000 Befragten ergaben, dass es einen Zusammenhang zwischen Aktivität und Glücklichsein gibt. Das trifft auch auf diejenigen zu, die viel Stress erfahren.

Diejenigen, die glücklich und nicht gestresst sind, sind am aktivsten

Wir fragten unsere Nutzer, wie glücklich und wie gestresst sie sich in den letzten 24 Stunden fühlten.

Als wir die Aktivitätsniveaus der Befragten mit Ihrem Glücksempfinden und Stressniveau verglichen, fanden wir heraus, dass diejenigen, die angaben „glücklich und gestresst“ zu sein, täglich 13 % mehr Schritte machten als diejenigen, die angaben, „unglücklich und gestresst zu sein“. Mit 19 % mehr Schritten waren die Menschen, die angaben, „ glücklich und nicht gestresst“ zu sein, am aktivsten.

Diejenigen, die gut mit Stress umgehen können, sind aktiver

Wir können nicht sagen, was zuerst da war – ein höheres Aktivitätsniveau oder die Fähigkeit, besser mit Stress umgehen zu können als andere. Wir fanden jedoch heraus, dass diejenigen, die sich als stressresistent einschätzten, 10 % aktiver waren als diejenigen, die angaben, Stress nicht gut bewältigen zu können.

Diejenigen, die trotz eines schwierigen Arbeitsumfelds angeben, glücklich zu sein, sind am aktivsten.

Wir baten die Befragten, einige Aussagen bezüglich ihres Arbeitsumfelds zu bewerten, unter anderem wie geschätzt sie sich fühlen, wie selbstständig sie arbeiten können und wie viel Unterstützung sie erhalten. Auf der Grundlage dieser Ergebnisse erstellten wir eine Skala für das Arbeitsumfeld.

Es stellte sich heraus, dass diejenigen, die „glücklich in einem schlechten Arbeitsumfeld“ sind, 19 % aktiver sind als diejenigen mit der kleinsten Schrittzahl pro Tag, nämlich diejenigen, die „unglücklich in einem schlechten Arbeitsumfeld“ sind.

Welche Schlüsse können wir daraus ziehen?

Unsere Daten zeigen, dass hohe Aktivität im Zusammenhang mit einem hohen Glücksgefühl und einem geringen Stressniveau steht. Und da niemand von uns von Herausforderungen im Alltag verschont bleibt, können wir durch Bewegung dazu beitragen, dass wir ein bisschen glücklicher und ein bisschen weniger gestresst sind.

Methodik der Studie

Diese Studie wurde von Withings auf der Grundlage anonymer Antworten von 7.998 Teilnehmern einer Withings-Umfrage zum Thema Wohlbefinden und mithilfe von Daten durchgeführt, die von den Withings-Aktivitätstrackern der Befragten aufgezeichnet wurden. Withings garantiert die Vertraulichkeit persönlicher Daten und schützt die Privatsphäre aller Nutzer. Deshalb wurden alle für diese Studie verwendeten Daten anonymisiert und zusammengefasst.

Fußnote: Die Befragten wurden in folgende Kategorien eingeteilt: Glücklich: gaben 6 oder 7 auf einer Skala von 1 bis 7 an (7 = extrem glücklich); Unglücklich: gaben 1 oder 2 auf einer Skala von 1 bis 7 an (1 = extrem unglücklich); Nicht gestresst: gaben 6 oder 7 auf einer Skala von 1 bis 7 an (7 = nicht gestresst); Gestresst: gaben 1 oder 2 auf einer Skala von 1 bis 7 an (1 = extrem gestresst); Gutes Arbeitsumfeld: gaben bei durchschnittlich 10 Fragen > 3,5 auf einer Skala von 1 bis 5 an; Schlechtes Arbeitsumfeld: gaben bei durchschnittlich 10 Fragen < 2,5 auf einer Skala von 1 bis 5 an. Das Aktivitätsniveau war die durchschnittliche Schrittzahl des Tages, an dem die Befragten an der Umfrage teilnahmen, und des Vortages.

Eva Roitmann

Eva is a Data Analyst at Withings and anything to do with health and disease catches her attention. She believes that extracting information from data will lead to better health in many different ways. When she isn't crunching data you can find her mainly outside enjoying fresh air and sun likely on her bike.
Loading Article...